„Afghanistan – vergessen und verdrängt?“ mit Schahina Gambir (MdB)

Bebelstr. 18, 44623 Herne, Literaturhaus Herne Ruhr

„Afghanistan – vergessen und verdrängt?“ mit Schahina Gambir (MdB)

Mehr als ein Jahr ist die Machtübernahme der Taliban nun her, doch längst steht Afghanistan nicht mehr im Fokus. Sie schienen fast vergessen zu sein, die afghanischen Frauen und Mädchen, die Jungen, aber auch die (neuen) Taliban und ISI-K.

Dennoch muss sich der Westen weiterhin Fragen stellen:
Was können wir tun für die Rechte der Menschen in diesem Land, welche Zukunftsperspektiven gibt es?

Schahina Gambir weiß, wovon sie spricht. Als Frau und Politikerin ist sie in Kabul geboren und hat trotz des Aufwachsens in Niedersachsen die Nähe zu Afghanistan nie verloren. Im Oktober 2022 ist in ihrer Rolle als Bundestagsabgeordnete eine Reise nach Afghanistan geplant, um sich dort ein aktuelles Bild über die Lage zu verschaffen und von ihren Eindrücken zu berichten.

Karten (12,- EUR/ erm. 10,- Euro) für die Veranstaltung gibt es im Literaturhaus Herne, Bebelstraße 18, 44623 Herne,
Kontakt: Tel.: 02323 - 147670; www.literaturhaus-herne-ruhr.de

Einlass zur Veranstaltung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, freie Platzwahl.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Ruhr, der VHS Herne und dem Büro für Gleichstellung und Vielfalt der Stadt Herne.

Dienstag, den 15. November von 19 bis 21 Uhr
Literaturhaus Herne Ruhr, Bebelstr. 18, 44623 Herne