7. Samstag: „Kirchenführung für Entdecker" um 11 Uhr in der Kreuzkirche. Beate Leue ermöglicht eine spielerische Entdeckung der Kreuzkirche. Mit Bildmaterial wird Bekanntes und Unbekanntes gesucht und gefunden.
Kreuzkirche, Bahnhofstraße 8, Herne

9. Montag: Im Rahmen der „Klimawochen“ wird um 19 Uhr in der VHS im Kulturzentrum Herne die Filmdokumentation „Klimawandel - Unser aller Problem“ gezeigt. Der Eintritt ist frei.
VHS im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, Herne

9. Montag: Montagsgebet für Frieden und Flüchtlinge um 18.30 Uhr in der Stephanuskirche in Herne-Holsterhausen. Das Gebet für Geflüchtete und den Frieden auf der Welt wird auch diesmal von viel Musik umrahmt.
Stephanuskirche, Ludwig-Steil-Str. 26, Wanne-Eickel

12. Donnerstag: Ananuri (Georgien) - Kaukasische Polyphonien und Folk um 19.30 Uhr in der Kreuzkirche Herne - aus der Reihe "Klangkosmos Weltmusik". Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten.
Kreuzkirche Herne, Bahnhofstraße 8, Herne

13. Freitag: „Unterwegs – ob wir wollen oder nicht“ – Vernissage zur Ausstellung in der Christuskirche Wanne-Eickel um 19.30 Uhr. Künstler aus dem Herner Künstlerbund zeigen Werke, die sich mit den Etappen, Stationen, Ehrenrunden, Holzwegen oder Sackgassen auf dem Lebensweg beschäftigen. Die Ausstellung geht bis Sonntag, 6. Mai. Geöffnet ist die Kirche montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr. Während der Vernissage, dazu am Samstag, 14. April, von 11 bis 13 Uhr, am Sonntag, 15. April, von 15 bis 17 Uhr sowie an der Finissage am Sonntag, 6. Mai, ab 16 Uhr können auch Kunstwerke aus einer „Koffergalerie“ gekauft werden. Es sind kleinere Arbeiten der ausstellenden Künstler. Pfarrer i.R. Jaworski, Kunstbeauftragter des Kirchenkreises Herne, hat die Ausstellung in der Christuskirche initiiert und wird auch eigene Werke zum Thema ausstellen.
Christuskirche, Hauptststraße 245, Wanne-Eickel

14. Samstag: "Frühstück für Frauen und mehr..." von 9 Uhr bis 12  Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Stephanus-Kirchengemeinde Herne-Holsterhausen. Nach einem gemütlichen Frühstück erzählt Karin Vorländer von der "Kunst, aus Zitronen Limonade zu machen". Der Eintritt kostet 10 Euro. Kinder ab 3 Jahren werden im Gemeindehaus kostenlos betreut. Anmeldungen nimmt Jutta Mehwald unter 02325-46383 bis zum 9. April entgegen.
Gemeindehaus der Stephanus-Kirchengemeinde, Ludwig-Steil-Str. 25, Wanne-Eickel

17. Dienstag: Im Rahmen der „Klimawochen“ findet um 19 Uhr in der VHS im Kulturzentrum Herne der Vortrag „Klimawandel als Fluchtursache – wie der Klimawandel Flucht und Migration beeinflusst“ statt. Serge Palasie informiert über den Zusammenhang von Klimawandel, Migration und Flucht. Der Eintritt ist frei.
VHS im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, Herne

22. Sonntag: Kunstandacht im Rahmen der derzeitigen Ausstellung „Unterwegs-ob wir wollen oder nicht“ in der Christuskirche um 19 Uhr mit Pfarrer i.R. Hans-Jürgen Jaworski. In solch einer Andacht werden vom Wort Gottes her Impulse und Lebensfragen beleuchtet, die von den in der Kirche ausgestellten Arbeiten ausgehen. Es wird damit eine Gelegenheit gegeben, über „Gott und die Welt“ und über das eigene Leben nachzudenken. Und ganz nebenbei wird auch deutlich, dass Kunst immer über sich hinausweist. Der sakrale Raum bringt das in unaufdringlicher Weise zum Vorschein, und die Kunstwerke machen umgekehrt, besonders für denjenigen, der sonst dort nicht zuhause ist, den sakralen Raum zugänglich.  Für die Musik sorgt Oliver Schröer, Pianist der Gruppe TheSpam. Im Anschluss an die Andacht gibt es die Möglichkeit zu einem zwanglosen Gespräch bei einem Glas Wein.
Christuskirche, Hauptststraße 245, Wanne-Eickel

25. Mittwoch: Eine Reise zu den spirituellen Kraftorten verschiedener Weltreligionen - bebilderter Vortrag von 19 bis 21 Uhr in der VHS im Kulturzentrum in Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum. Der Referent des Abends, Rainer Spallek, ist Sozialwissenschaftler, Journalist und Entspannungspädagoge. Mit seinem Vortrag in Bildern, Worten und Klängen lädt er zu einer Reise zu den spirituellen Kraftorten der unterschiedlichen Weltreligionen ein. Spallek kann dabei auf seinen persönlichen Erfahrungshorizont zurückgreifen. Er selbst besuchte und lebte in Klöstern auf Zypern, in Thailand und Laos, in Moldawien und in der Ukraine, in Indien und Kambodscha - und in Deutschland.  Spallek lebte einige Zeit in einem syrischen Kloster, dessen Nonnen von der IS entführt und wieder freigekauft werden konnten. Als Laienmönch verbrachte er einige Zeit in einem buddhistischen Kloster in Thailand. Allein vier Jahreswechsel erlebte Spallek in Benediktinerinnenklöstern in Deutschland und sprach mit einem Theologen über das Phänomen Burnout bei Mönchen und Priestern. Er besuchte das berühmte Höhlenkloster Petscherska Lawra in Kiev, ein Zentrum des orthodoxen Christentums, und im ukrainischen Uman die Pilgerstätte der chassidischen Zaddikim. Die Reise endet schließlich an dem Marienwallfahrtsort Medjugorje bei Mostar in Bosnien, der im Jahr rd. eine Million Pilgerinnen und Pilger zählt.
VHs im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne

29. Sonntag: GoWest Gottesdienst in der Matthäusgemeinde Wanne um 11.15 Uhr in der Auferstehungskirche mit dem Thema „Wie du mir, so ich Dir…“. Wie gehen wir mit Kränkungen und Verletzungen um? Vergelten wir Gleiches mit Gleichem? Und wie können und sollen wir vergeben? Mit diesen Fragen werden sich die Gottesdienstbesucher in diesem besonderen Gottesdienst befassen und versuchen, eine Antwort zu finden. Die evangelische Matthäus-Kirchengemeinde Wanne lädt herzlich zu diesem GoWest Gottesdienst ein. Für Kinderbetreuung während des Gottesdienstes wird wie immer gesorgt.
Auferstehungskirche, Bickernstr. 46, Wanne-Eickel